______Evening Star

SITE

Sonnenaufgang
Morgenstern
Papier
Pergament
Staub

ABOUT

Animexx
Eiskristalle
Sternenmeer
Weltenbastler

CREDITS

Designer
Powered by
Nur ein Treffen

Gestern traf ich mich mit ein paar Leuten, von denen ich zwei aus dem Internet kannte, uns verband derselbe Wohnort und die Vorliebe für Mangas, Animes und japanische Musik. Wir waren zusammen zu Mittag essen, schauten uns dann eine interessante Ausstellung an und gingen dann noch in ein Café, um zu plaudern.
Diese Leute, die ich noch nie gesehen habe, kenne ich jetzt mehr oder weniger ganz gut. Und ich mag sie. Diese Gruppe hat es geschafft, sich nicht wirklich in irgendwelche Einzelgruppen aufzuteilen, die dann für sich hocken (wie zB in der Schule). Nein, ich habe das Gefühl, jeder kennt und jeden und jeder hat jeden gern. Wer kann sich dieses Gefühl vorstellen? Wahrscheinlich war es nicht ganz so, aber lassen wir uns den Traum. Natürlich habe ich mit manchen Leuten mehr gesprochen als mit anderen, einige näher kennen gelernt, während der Kontakt sich bei anderen nur auf ein liebes Lächeln und ein Foto beschränkt hat. Aber beim Verabschieden gab es keine Unterschiede, jeder wurde geknuddelt. ^^ Das finde ich bemerkenswert. Braucht auch keiner fragen, ob es mir gefallen hat. *g*
Hoffentlich werden wir uns alle mal wiedersehen zu noch einem Treffen, das genauso verrückt wird wie das gestrige. Und mögen die peinlichen Fotos nie an die Öffentlichkeit gelangen...
3.11.07 14:23


Das Geheimnis

The Secret - lese gerade das Buch. Und kann es jedem weiterempfehlen. Wer es liest, lernt, sein Leben in den Griff zu kriegen und alles zu bekommen, was er will: Gesundheit, Karriere, eine glückliche Beziehung und sogar Geld! Alles, was wir Menschen tun müssen, ist: darum bitten, daran glauben und empfangen. Das Universum reagiert auf unsere Gedanken durch das Gesetz der Anziehung und setzt das für uns um, was wir denken. Deshalb passiert einem Schlechtes, wenn man schlecht gelaunt ist, deshalb hat man anhaltende Glückssträhnen. In diesem Buch steht geschrieben, wie man glücklich werden kann. Der Kern ist ähnlich dem des Dalai Lama, doch viel alltäglicher, viel einfacher und besser zu verstehen. Umsetzen kann man es - überall, jederzeit! Es bedarf vielleicht einiger Übung, bis man es wirklich richtig macht (das Glauben zum Beispiel ist mir noch schwergefallen), aber ...!
Ich nehme gerade an einem Gewinnspiel teil. Ich werde mir die Preise, die ich gewinnen möchte, ausschneiden und dorthin hängen, wo ich sie oft sehe. Dann denke ich daran und das Universum reagiert auf meine Gedanken, indem es sie zu mir kommen lässt.
15.11.07 18:43


World of Dungeons

Wegen einer Freundin habe ich mich wieder bei einem Online-Browserspiel angemeldet, bei dem ich schon zweimal vorher kurz Mitglied war. Inhaltlich ist es nichts Besonderes, es gibt verschiedene Dungeons, die man zu festgesetzten Zeiten besuchen kann, die Helden agieren dort automatisch nach deinen Einstellungen und man kann auch in Gruppen zusammen kämpfen (sollte man sogar unbedingt). Deshalb braucht es nicht viel Zeit und man kann es so nebenher spielen.

Und für dieses Spiel werbe ich hier, denn damit bekommt man Ruhm für seinen Charakter. *harhar*

 

22.11.07 18:44


Ein Treffen

Ich habe es als Treffen bezeichnet. Was ist es jetzt? Das weiß ich nicht. Nein, ich habe keine Ahnung, und momentan will ich es auch gar nicht wissen. Ich glaube, ich bin nicht ganz klar im Kopf - beruhige mich erst wieder.
Dieser Tag war zweifellos sehr interessant. Obwohl er voll von Worten war. Worte und Blicke, Augen, Gesichter und ein bisschen Farbe. Doppelstunde Bildnerische Erziehung. Ein Café und zwei Gesichter - das sind meine hauptsächlichen Erinnerungen an diesen Tag, wobei das Café die Schule deutlich (!) überlagert, wirklich deutlich. Und ich werde einfach warten, wie sich diese Sache weiterentwickelt, denn noch bin ich noch nicht ganz sicher diesbezüglich. Wir kennen einander einfach noch nicht gut genug. Noch sind wir verschieden. Ich glaube aber, mit der Zeit werden wir lernen, uns auf den anderen einzustellen. Hm, wie geht es dann wohl weiter? Noch liegt alles im Dunkeln.
Vor Weihnachten gibt es bestimmt ein wenig mehr Klarheit. Schließlich ist Weihnachten angeblich das Fest der Liebe.
26.11.07 20:12


Society

In letzter Zeit habe ich wirklich das Gefühl, ganz in der Gesellschaft drin zu sein, die mich umgibt. Liegt das nur daran, dass meine beste Freundin krank ist? Vielleicht ... Täglich - seit zwei Tagen - rede ich insgesamt mit viel mehr Menschen als sonst. Es scheint, als gäbe es um meine Person herum plötzlich viele kleine Lichter, die zusammen wunderschön leuchten und jedes ist anders und aufregend. Vorher gab es mehr oder weniger nur ein Licht, das so hell strahlte, dass ich dachte, mir genügt dieses eine. Tut es auch, aber manchmal sieht man erst die Schönheit der Sterne, wenn der Mond weg ist.
Ich spüre allmählich, wie meine gute Laune ... hm, happiness is fading, würde man englisch sagen. (Manchmal will ich etwas ausdrücken, und es fällt mir in englisch ein, obwohl ich gerade deutsch schreibe. Das gefällt mir.) Doch ich werde das einfach ignorieren. Ich meine, hey, es geht mir gut und das Leben fließt und nimmt mich mit. Dafür muss man sich nicht anstrengen. Und diese Methode ist die beste, die ich kenne. Und wenn man ein Problem hat, kommt man früher oder später selbst auf die Lösung.
Übrigens: Das Geheimnis funktioniert tadellos! Zwar sind noch keine Wunder geschehen, doch ich erlaube mir nicht, zu zweifeln.

29.11.07 19:30


Gratis bloggen bei
myblog.de